Der Gaaschgrund stellt das schönste und wertvollste naturnahe Gebiet der Gemeinde Strassen dar. V.a. die ehemaligen Terrassen mit ihren Trockenmauern und dem artenreichen Sandmagerrasen sind ein naturschützerisches Kleinod. Die Terrassen, die vor langer Zeit landwirtschaftlich genutzt wurden, liegen seit Jahrzehnten brach und werden vom Naturschutzsyndikat Sicona mit einer Schafherde gepflegt. Die ehemaligen Trockenmauern befinden sich in einem schlechten Zustand, werden aber seit einigen Jahren abschnittsweise wieder hegerichtet. Die Zwischenräume der Mauer bieten nämlich vielen Tieren, wie z.B. Eidechsen oder Insekten, einen idealen Lebensraum. Auch einige Pflanzenarten sind an dieses spezielle Milieu angepasst.

In diesem Sommer wurden ca. 50 m Trockenmauer neu errichtet. Der Schöffenrat der Gemeinde Strassen begutachtete dieses Projekt vor kurzem und will weiter in Richtung Erhalt und Wiederaufbau dieses wertvollen Landschaftselementes gehen.

 

Foto

Von rechts nach links: Serge Bisenius, Förster, Jean-Claude Roob, Schöffe, Nico Pundel, Bürgermeister, Betty Welter-Gaul, Schöffin, Jean-Marie Dürrer, Gemeinderatsmitglied, Fernand Klopp, Sicona